Führen durch Trial and Error

Sind Sie überrascht, wenn Menschen, die eine neue Sportart lernen oder darin besser werden wollen, mit einem Trainer sehr viel schneller gute und sogar außergewöhnliche Ergebnisse erreichen?

Junge Führungskräfte und Unternehmen sind jedoch oftmals davon überzeugt, den neuen Herausforderungen durchaus allein begegnen zu können. Obwohl sie diese „Sportart“ gar nicht kennen, sind sie davon überzeugt, dass sie „natürliche“ Fähigkeiten mit sich bringen und dass sie schon am Anfang gute Leistungen – sogar Spitzenleistungen erbringen können.

Bei einem Handwerker, der ohne Ausbildung startet, würde man den Kopf schütteln. Und bei einem Sportler würde man dessen Ambitionen nicht weiter ernst nehmen.

Sollte man daher bei Führungskräften darauf vertrauen, dass „Training on the Job“ bzw. „Trial and Error“ die richtige und effiziente Herangehensweise ist?

Ohne #Führungskräftetraining verschenken Unternehmer regelmäßig Potenzial, wertvolle Kapital – ganz zu schweigen von den Mitarbeitern, denen diese Unprofessionalität die Motivation raubt.

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen